Crash gegen Leitschiene forderte drei Verletzte. Einen Schwer- und zwei Leichtverletzte forderte Samstagfrüh ein Verkehrsunfall auf der Autobahnabfahrt bei Böheimkirchen.

Von Bernhard Herzberger. Erstellt am 24. August 2019 (16:14)
SvedOliver/Shutterstock.com
Symbolbild

Vier Personen, allesamt junge Männer aus Mazedonien, waren mit ihrem Pkw von Wels in Richtung Wien unterwegs. Außer dem Fahrer dürften zum Unfallzeitpunkt alle geschlafen haben.

Laut Autobahnpolizei Altlengbach touchierte der Lenker in der Kurve der Ausfahrt die Leitschiene, konnte das Fahrzeug aber noch abfahren.

Drei Personen, darunter der Fahrer, wurden ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.  Die Unfallursache konnte mangels Möglichkeit zur Einvernahme bisher nicht geklärt werden.