Delikates in der St. Pöltner Innenstadt. „Famos“ bietet köstliche Produkte. Haubenwirte bringen Pop-up-Speisen. In der MiniMall gibt‘s Wein.

Von Beate Steiner. Erstellt am 08. April 2021 (05:26)

Mike Nährer, Haubenkoch in Rassing bei Kapelln, startet mit Kochkollegen aus dem Mostviertel ein spannendes Pop-up-Projekt und bringt verlockende Schmankerl in die Landeshauptstadt. Sechs Kochkünstler mit insgesamt neun Gault-Millau-Hauben präsentieren sich von Donnerstag, 8. April, bis Samstag, 10. April, im Divino Centro von Yeliz Zwinz am Herrenplatz. Mit dabei haben sie zum Beispiel „Wüde Sau“, „Bondage Krapfen“, „Opium-Bomben“ oder „Nockerl on Heaven’s Door“. Hergestellt werden die originellen Speisen der Köche auf Reisen ausschließlich aus Mostviertler Produkten.

Die kalten und warmen Gerichte werden zum Mitnehmen angeboten. Zum Mostviertel-Streetfood präsentiert Winzer Rudi Hofmann die feinsten Traisentaler Weine.

Famose Köstlichkeiten in der Domgasse

Was die Welt der feinen Genüsse zu bieten hat, das bietet Timna Tauchner gemeinsam mit ihrer Mutter Ingeborg Lorenz als „Lorenz Famos“ am Domplatzmarkt: duftende Zitrusfrüchte, frische Pasta, würziges Eingelegtes, zarte Schokolade, knuspriges Brot, hunderte Gewürze aus allen Erdteilen. Jetzt hat sie zusätzlich in der Domgasse das kleine Delikatessengeschäft „Famos“ eröffnet, in dem Feinschmecker finden, was ihr Gaumen schätzt und wo den Gewürzen eine eigene Ecke gewidmet ist. Sie sind dort auch als hübsch verpackte Geschenke erhältlich. Gusto holen kann man sich auf lorenz-famos.at.

Prickelnder Genuss in der Wiener Straße

JuPet-Brettspiele sind aus der MiniMall ausgezogen und jetzt in der Josefstraße zu finden. Weinhändler Martin Cerny hat den freien Raum im kleinsten Einkaufszentrum der Stadt zu einem gemütlichen „Weinkeller“ umgestaltet, in dem er Weinverkostungen anbietet, wenn es wieder möglich ist: „Geplant ist, dass wir im Sommer von den Online-Weinverkostungen auf analoge umsteigen und mit Schaumweinen starten.“ Prickelnden Genuss und exzellente Weine können aber schon jetzt in der MiniMall abgeholt werden, am besten nach Voranmeldung: weinernten.at.