Anschlag? Ermittlung nach Brand in St. Pöltner Pizzeria. In St. Pölten ist es am Montag in den frühen Morgenstunden in einer Pizzeria zu einem Kleinbrand gekommen. Möglicherweise war dieser gelegt worden, die Polizei ermittelt.

Von APA Red. Erstellt am 15. April 2019 (13:56)
FF St. Pölten-Stadt

Ein Passant hatte Rauchgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert, teilte Polizeisprecher Heinz Holub auf Anfrage mit. Im Zuge der Löscharbeiten stellte sich nach Exekutivangaben heraus, dass das Feuer "offensichtlich absichtlich" gelegt wurde.

Bereits früh am Morgen um kurz nach vier Uhr waren einige Kameraden der FF St. Pölten-Stadt per Notruf zu dem Einsatz gerufen worden. Schnell hatten sich die Einsatzkräfte Zugang zu dem Gebäude verschafft um den Ursprung der Rauchentwicklung zu erkunden.

Ein Brand war in der Küche des Imbisses ausgebrochen. Mehrere Kartonagen hatten Feuer gefangen und die Flammen griffen bereits auf weitere Stellen des Raumes über.

Schnell wurde der Brand von den Feuerwehrmännern gelöscht und der Raum mit der Wärmebildkamera überprüft. Nachdem der Imbiss von den Einsatzkräften der Feuerwehr vom Rauch befreit wurde, übergaben sie die Einsatzstelle an die Brandermittler.