Spielplatz für Hunde in Pyhra. Bürgermeister Schaubach verrät sein nächstes Projekt. Im Ortsteil Heuberg soll eine Auslaufzone für Vierbeiner entstehen.

Von Lukas Kalteis. Erstellt am 07. März 2021 (03:36)
Bürgermeister Günter Schaubach zeigt Uschi Urbanek und ihrem Hund Maxi die Fläche, die schon bald zur Auslaufzone werden soll.
privat

Da Hunde genau genommen nur auf dem eigenen Grundstück ohne Leine spielen und laufen dürfen, soll es in Heuberg auf der Wiese am Siedlungsende schon bald eine Auslaufzone für alle vierbeinigen Pyhringer geben.

„Derzeit nutzen Kinder die Fläche zum Fußballspielen, doch bis auf ein paar alte Tore ohne Netz und einen kaputten Zaun ist nicht viel da. Daher würden wir die Wiese gerne in zwei Abschnitte teilen. Die Kinder sollen neue Tore bekommen und daneben sollen zwei eingezäunte Auslaufzonen für kleine und große Hunde entstehen“, erklärt Bürgermeister Günter Schaubach das geplante Projekt, das allerdings erst vom Gemeinderat beschlossen werden muss. Die 4.000 Quadratmeter große Wiese gehört der Pfarre Pyhra, wird aber von der Marktgemeinde gepachtet und soll mit „Gackerl-Sackerl-Spendern“, Mistkübeln und Bänken zum Spielfeld für Hunde und zum Treffpunkt für ihre Halter werden.

„Mit dieser Gesamterneuerung der Spielplatzfläche wollen wir den Tierbesitzern etwas für ihre üppige Hundesteuer zurückgeben und den Kindern einen schöneren Platz zum Fußballspielen bieten“, erläutert Bürgermeister Günter Schaubach die Ziele des Projekts.