DSDS-Aus für Nataly Fechter. Die Prinzersdorferin schaffte es bei der diesjährigen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ in die Top-Siebzehn.

Von Marie Eder. Erstellt am 04. März 2020 (13:52)
TV NOW / Stefan Gregorowius

Nataly Fechter
TV NOW / Stefan Gregorowius

„Es war gar nicht so einfach, aber Nataly, ich muss dir wirklich sagen, dass das heute nicht gereicht hat“, waren die entscheidenden Worte von Pop-Titan Dieter Bohlen an die Prinzersdorferin. Diese nahm es gefasst und antwortete mit einem „okay“. Im Interview zeigte sie sich stolz, geht „erhobenen Hauptes“ aus der Show und bedankt sich für diese Erfahrung. Sie verrät, dass sie sogar froh sei, nun ihren eigenen Weg gehen zu können und selbst über Auftritte entscheiden zu dürfen.

Für die Zukunft hat Fechter bereits Pläne: Sie möchte an keinen Castingshows mehr teilnehmen. Ob sie sich wieder im Fernsehen zeigen wird, kann sie aus aktueller Sicht noch nicht sagen. Sie freut sich über die gestiegene Bekanntheit durch die Sendung. Hören kann man sie auf der WISA-Messe in St. Pölten und der Licht ins Dunkel-Gala im Sommer. Zudem ist sie heuer Teil der Jury bei der Wahl der zweiten Österreichischen Cocktailkönigin.

TV NOW / Stefan Gregorowius