Typisierung am Feld: Erdbeeren sammeln und helfen. Anna-Maria Dangl organisiert auf ihrem Feld in Windpassing Aktion für die Leukämiehilfe.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 10. Juni 2021 (04:00)
Erdbeerfeld in Windpassing
Anna-Maria Dangl und ihr Vater Anton betreiben gemeinsam das Erdbeerfeld in Windpassing. Am 12. Juni gibt es die Möglichkeit, sich dort als Stammzellenspender typisieren zu lassen.
Straubinger

Die ersten Erdbeeren auf den Feldern von Anna-Maria Dangl und ihrem Vater Anton färben sich schon rot. Die Windpassinger Landwirte setzen seit 2017 auf Erdbeeren und betreiben das Selbstpflückerfeld „Anna’s Erdbeeren“ direkt an der Hauptstraße. Zehn verschiedene Sorten mit unterschiedlichem Reifezeitpunkt und Geschmack gibt es dort zu pflücken und auch gleich zu verkosten. Heuer hat sich Anna-Maria Dangl außerdem eine besondere Benefizaktion einfallen lassen: eine Stammzellen-Typisierung direkt auf ihrem Erdbeerfeld.

„Ich habe mich vor zwei Jahren bei einer Aktion typisieren lassen, damals noch mit Blutabnahme. Jetzt ist das mit einem Mundabstrich möglich“, erklärt Dangl. Gerade weil das in Zeiten von Corona schon zum Alltag geworden ist, hofft sie auf viele Besucher, die sich in die Spenderkartei für „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“ aufnehmen lassen möchten. „An schönen Tagen ist die Besucherfrequenz sehr hoch“, ist Dangl optimistisch.

Termin für die Typisierungsaktion ist Samstag, 12. Juni, von 15 bis 18 Uhr bei „Anna‘s Erdbeeren“. Aktuell werden Stammzellenspender für Leonie (3) und Pia (2) gesucht. Spender sollen zwischen 17 und 45 Jahre alt sein und mindestens 50 Kilogramm wiegen.