Italiens Opera buffa. Gioachino Rossinis Opera buffa ist das Herzstück des Klassik Festivals Schloss Kirchstetten.

Erstellt am 23. Mai 2019 (14:39)
Partyzan/Shutterstock.com
Rossinis Sehnsucht nach den Reizen einer attraktiven Italienerin vertonte er musikalisch.

In der von viel Humor, List und mitreißender Musik geprägten Opera buffa verlangt es Mustafà dringend nach einem zweiten Liebes-Frühling. Er sehnt sich nach temperamentvoller Exotik: nach den Reizen einer attraktiven Italienerin …

„Ein Stück Operngeschichte, perfekt für die intime und hautnahe Rezeptionssituation im ‚Kleinsten Opernhaus Österreichs im Schloss Kirchstetten!“, freut sich Intendant Stephan Gartner auf die Opernsaison 2019. Das Belcanto-Stück „l’Italiana in Algeri“ wird unter der Regie von Richard Panzenböck und der musikalischen Leitung von Hooman Khalatbari im Maulpertschsaal gezeigt. Es ist die erste abendfüllende Opera buffa Rossinis, seine elfte insgesamt und wurde 1813 im Teatro San Benedetto in Venedig uraufgeführt. Zwei weitere Programm-Highlights des Festivals sind „Symphonic Rock“ (Hier Tickets buchen!) und das Open Air „Klassik unter Sternen“. Hier Tickets buchen!