Sitzenberg: Der Schwierige.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 04. Juni 2019 (13:24)

Laut ist er nicht, dieser Hofmannsthal. Lustig schon. Aber nur, wenn man zuhört und mitdenkt. Denn auch wenn da „Lustspiel“ draufsteht, fliegen die Pointen nicht über die Bridgetische. Und knallen die Salontüren weder auf noch zu. Stattdessen wird konversiert. Disputiert. Philosophiert. Über den Menschen im Allgemeinen und „Euer Erlaucht“ (grandios: Reinhard Hauser als Kammerdiener), den Grafen, im Besonderen. Der ist, vor den fast schon postmodernen Büchergebirgen im Schlosshof, ein wunderbar Unentschlossener (überzeugend: Martin Gesslbauer) zwischen Familie (herrlich nervig: Angela Schneider, großartig altklug: Markus Freistätter), Freunden (furchtbar zerrissen: Felix Kurmayr) und Frauen (bezaubernd aufgelöst: Adriana Zartl).

Fazit: Ein kluges Kammerspiel zwischen Konvention, Konfusion und Konversation.