Sommerthema Fernreisen. Was darf man von Fernreisen nach Österreich mitnehmen?

Update am 23. Juli 2018 (13:18)
pixabay

Mag. Julia Fux: Die Urlaubszeit naht und viele Reisende fragen sich, wie viel darf ich aus dem Urlaubsland eigentlich nach Österreich mitbringen?

Was ist erlaubt, was verboten? Beim Urlaub in einem EU-Land gibt es bei Direktflügen generell keine Zollkontrollen mehr. Aber Vorsicht: Stichproben sind dennoch jederzeit möglich. Bei Reisen aus dem EU-Ausland gelten strengere Bestimmungen und Freigrenzen. Darüber sollte man sich im Vorfeld unbedingt informieren. Waren für den persönlichen Ge- oder Verbrauch dürfen zwar allgemein mitgebracht werden. Vielen Urlaubern ist aber leider oft nicht
bewusst, dass es auch bei Flügen innerhalb der EU Einfuhrverbote oder -beschränkungen gibt. Acht zu geben ist besonders bei der Einfuhr von Pflanzen, Tieren und Kulturgut, da dies in der Praxis oft Probleme bereitet.
Man sollte daher bereits beim Kauf von Elfenbeinschnitzereien, Gegenständen aus Tropenholz oder Schildpatt, Orchideen oder Kakteen unbedingt berücksichtigen, dass sowohl für die Ausfuhr aus dem Urlaubsland als auch für die Einfuhr nach Österreich Artenschutzdokumente benötigt werden.
Ansonsten kann ein im Urlaubsland erworbenes Andenken unbeabsichtigt große Probleme bereiten. Auch bei Tabakwaren und Alkohol sollte man sich im
Vorfeld über die jeweiligen Freimengen erkundigen, da diese selbst innerhalb der EU in manchen Ländern wie Ungarn oder auch Kroatien anders geregelt
sind als in der übrigen EU. Bei Fragen oder Problemen mit den Zollbehörden hilft ihr Rechtsanwalt kompetent und rasch weiter.
 

NÖ Rechtsanwaltkammer

Mag. Julia Fux
Rechtsanwältin
in Neunkirchen,
02635/62583,
ra-fux@zimmert.at

Eine Kooperation der NÖN mit der Rechtsanwaltskammer NÖ. www.raknoe.at