Neues Geschichtswerk über Tulln verfasst. Richard Hübl hat ein neues Geschichtswerk über Tulln verfasst und gestaltet. Geboten werden verständliche Texte, mehr als 1.100 Bilder und 100 historische Karten.

Von Thomas Peischl. Erstellt am 25. November 2020 (04:00)
Symbolbild
shutterstock.com

privat

Kennen Sie die „Geschicht der Stadt Tulln“ von Otto Biack? Das Werk mag legendär sein, aber selbst die zweite Auflage stammt aus 1982. „Durch eine Vielzahl archäologischer Untersuchungen und den Aufstieg Tulln zu einem der Landeszentren war eine Neufassung dringend geboten“, sagte sich auch Historiker Richard Hübl.

Der Mann, der 1987 den „Heimatkundlichen Arbeitskreis für die Stadt und den Bezirk Tulln“ ins Leben rief und diesen seitdem auch als Obmann führt, ist vielen sicherlich noch als Gymnasialprofessor in Erinnerung. Kein Wunder unterrichtete Hübl doch 32 Jahre lang Geschichte und Geografie am BG/BRG Tulln. Außerdem gab er bislang schon mehr als 30 historische Bücher heraus.

Hübl wird schon in Biacks Buch im Vorwort „für seinen besonderen Arbeitseinsatz“ gewürdigt. Worauf legte er aber nun bei seiner eigenen Neufassung als Autor und Gestalter besonderen Wert?

„Mein Ziel war es, ein lesbares Werk mit historischem Background zu schaffen. Ich sehe mich selbst als historischen Redakteur, als einen der die Informationen, die da sind, verwertet und ein Buch daraus formt“, erklärt Hübl.

„Mein Ziel war es, ein lesbares Werk mit historischem Background zu schaffen"

In diesem Zusammenhang dankt er auch zahlreichen Tullner Vereinen, Persönlichkeiten und der Stadtgemeinde für ihre große Mithilfe.

Was man nun in dem nagelneuen 600 Seiten starken, großformatigen (29 mal 24 Zentimeter) Wälzer zur Geschichte Tullns geboten bekommt? Viele Schwerpunkte, etwa einen zum besonderen Aufstieg der Stadt ab 1972, dazu insgesamt mehr als 1.100 Bilder und außerdem (darauf legte Hübl besonderen Wert) auch 100 historische Karten.

„Tulln - Geschichte der Stadtgemeinde“ kann ab sofort im lokalen Buchhandel, zum Beispiel bei Papier & Bücher (Jungwirth-Müller) unter 0676/6252489, bestellt werden.

Umfrage beendet

  • Interessiert ihr euch für "Tulln - Geschichte der Stadtgemeinde"?