Großweikersdorfer Gemeindezentrum bis Herbst fertig. In den vergangenen Wochen konnte auf der Baustelle weitergearbeitet werden.

Von Christa Wallak. Erstellt am 25. Mai 2020 (05:35)
Paul Otto, Christian Kirchner, Ferdinand Stadler, Josef Hintermayer, Thomas Koss, Elisabeth Lux, Ferdinand Huber und Alois Zetsch begutachten den zukünftigen Sitzungssaal im Gemeindeamt.
NOEN

Gemeinsam mit dem Gemeindevorstand und Mitgliedern der Bauarbeitsgruppe erhielt die NÖN von Architekt Christian Kirchner aktuelle Informationen zum Baufortschritt des neuen Gemeindezentrums am Hauptplatz.

„Coronabedingt gab es nur zwei Tage Stillstand auf der Baustelle. Sobald die neuen Schutzmaßnahmen klar waren, setzen die Zimmerer und Installateure ihre Arbeit fort“, berichtet Kirchner. Eine kleine Verzögerung räumt der Architekt ein: „Nur die Ziegel für das Dach und die Fassade werden verspätet geliefert.“ Der Bezug des Gebäudes im Oktober sei aber weiterhin realistisch.

In der im rückwärtigen Teil gelegenen Arztpraxis sind alle Räume angelegt und mit Fußboden versehen. Im breiten, offenen Eingangsbereich des Gemeindeamtes und im Sitzungssaal im Obergeschoss werden gerade die Wände mit hellem Holz verkleidet. Zahlreiche weitere Innenarbeiten gehen hier und in den zukünftigen Amtsräumen zügig voran.

Auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung steht die Auftragsvergabe für die Außenanlagen, die Gartengestaltung, die Innentüren, den Müllplatz und die Kellertrennwände. Nach der Eröffnungsfeier gefragt, antwortet Bürgermeister Alois Zetsch: „Sobald das Dach und die Fassade fertig sind, werden wir einen Termin festlegen.“