In Heiligeneich ensteht eine neue Bibliothek. In Heiligeneich entsteht bis zum Herbst eine Bibliothek mit darüber liegenden Wohneinheiten. Lesefreudige Jugendliche als Hilfe beim Büchereinkauf sind gesucht.

Von Lisa-Maria Hasenhindl. Erstellt am 17. Februar 2020 (04:20)
Das ehemalige Schwarzhaus ist momentan noch eine Baustelle. Im Oktober wird es als Bibliothek sowie Wohnhaus eröffnet.
NOEN

Seit rund einem Jahr wird das Schwarzhaus, das sich bis dato gegenüber dem Friseursalon Intercoiffeur Schaider befand, umgebaut. Nach den Bauarbeiten soll das neue Gebäude ab Oktober dieses Jahres als Bibliothek und Wohnhaus dienen. Der Gehsteig wird erweitert und durch das Gebäude überdacht sein.

Um eine gute Wohnqualität zu sichern, sollen die Wohneinheiten, die sich im inneren Bereich des Hauses befinden, barrierefrei sein. Die Entlehnzeiten werden einmal am Vormittag, einmal am Nachmittag und einmal abends sein. Zu den Ausleihzeiten kann man dann Bücher, Journale und Fachzeitschriften, aber auch Hörbücher, E-Books und Spiele entlehnen. „Jede Gemeinde hat einen Bildungsauftrag und ist ein Kulturträger“, meint Susanne Haidegger, die Verantwortliche für die Bibliothek. „Es soll ein Kommunikationszentrum werden“, so Haidegger.

Die Mitarbeiter werden ehrenamtlich in der Bibliothek tätig sein, das Angebot erstreckt sich von Lesungen bis hin zu Workshops sowie auch Vorlesestunden für die Kleinsten. Dabei wird die Bibliothek nicht als Archiv fungieren, sondern aktuelle Bücher zur Verfügung stellen. Für den Bucheinkauf wird vor allem auch die Unterstützung Jugendlicher zwischen 13 und 18 Jahre benötigt. Bei Interesse ist Susanne Haidegger unter ( 0676/4188084 erreichbar.