Kabaretts, Musik und Filme im Schlosshof in Fels . Sechs Wochen lang heißt es Sommer.Zeit.Fels als Open Air im romantischen Schlosshof.

Von Günter Rapp. Erstellt am 21. Juni 2021 (03:37)
440_0008_8101739_tul24_32_moessmer_martin_wieser_alexand.jpg
Martin Mössmer und Alexander „Sascha“ Wieser sind die kreativen Köpfe hinter „Sommer.Zeit.Fels“.
privat, privat

Ursprünglich war nur Sommerkino geplant, jetzt ist es das Megaprojekt Sommer.Zeit.Fels geworden. Im Juli und August wird ein neuer Kulturschauplatz entstehen. Im Juli sind Konzerte, Kabarett und Kinderprogramme geplant, im August Kino mit Gästen aus der Filmbranche.

NÖN-Leser erinnern sich: 2020 startete „Corona Summer Stage“ mit Konzerten und Kabarett. Initiatoren waren Judith Steiner und Martin Mössmer. Nun ist daraus ein Kulturfestival für alle Sinne geworden. Die Initiative haben Kulturschaffende aus der Marktgemeinde Fels mit Unterstützung des Dorferneuerungsvereins Fels-Thürnthal ergriffen, haben Künstlerkollegen zusammengebracht und gemeinsam mit ihnen ein Grobkonzept erarbeitet.

Sommer-Kulturfestival bietet für alle etwas

Zwischen 9. Juli und 22. August ist das Motto „Sehen.Hören.Genießen“ im Schlosshof in Fels beim Kulturfestival der besonderen Art: ein reichhaltiges Open-Air-Programm mit Musik, Film und Kulinarik – jeweils von Freitag bis Sonntag.

„Was mit der Corona Summer-Stage im Vorjahr als Musikfestival erfolgreich begonnen hat, wird heuer um große Namen aus Musik und Kabarett sowie ein neues Kinoformat fortgesetzt“, sagt Martin Mössmer.

Von 9. Juli bis 1. August begeistert ein geballtes Angebot an namhaften Künstlerinnen und Künstlern der Musik- und Kabarettszene. Den Auftakt machen Russkaja, der Bogen spannt sich über Buntspecht, Oehl, Simone Kopmajer über Ernst Molden bis hin zu Der Nino aus Wien. Pop, Jazz, Liederabende und Klassik geben sich die Hand. Darüber hinaus garantieren Manuel Rubey und Klaus Eckel besten Kabarettgenuss. Aber auch Familien kommen bei Kinderkonzerten nicht zu kurz.

Ab 6. August startet erstmals Kino mit drei thematischen Wochenenden und regionalen bis internationalen Produktionen: Das erste Wochenende unter dem Motto „Highland to Lowland“ bringt Niederösterreichische Filme wie „Wir waren Revoluzzer mit Manuel Rubey“ bis hin zu einem spannenden Actionstreifen mit und in Memoriam Sean Connery.

„Essen, Trinken, Liebe“ ist das Motto des zweiten Wochenendes, in dem etwa ein chinesischer Koch mit seinen kulinarischen Künsten in Finnland sein Glück versucht. Und Österreich steht am Schluss im Mittelpunkt bei „I am from Austria“. Alexander Wieser: „Da kommen nicht nur österreichische Filme voll zur Geltung, sondern es werden auch Schauspieler und Produzenten anwesend sein.“

Zwei kreative Köpfe machen es möglich

Martin Mössmer und Alexander „Sascha“ Wieser sind die kreativen Köpfe hinter Sommer.Zeit.Fels. Martin Mössmer ist selbstständiger Kontrabassist und mit seiner umfangreichen Ton- und Lichtausstattung auch im Eventbereich tätig. Alexander Wieser hat vom Regieassistenten weg alle Stationen bei Filmproduktionen durchlaufen und leitet im Brotberuf ein Unternehmen, das weltweit europäische Filme vertreibt. Beide werden unterstützt von engagierten Mitgliedern der Dorferneuerung Fels-Thürnthal, die sich mit ihrem Netzwerk und Engagement in das Projekt „Sommer.Zeit.Fels“ einbringen und sich auf viele coole und lässige Abende in ihrer Wohlfühlgemeinde Fels freuen.

Seitens des veranstaltenden Kulturverein Art Rock – Verein für Kulturvielfalt heißt es: „Warum alle Sinne? Wir verbinden beste Weine von lokalen Winzern mit Openair Kino, hochwertige Kulinarik mit spannenden Hintergrundinfos von Gästen aus Kunst und Kultur.“

Beim Kulturgenuss auch Top-Winzer zu Gast

Die Veranstalter lassen auch die Kulinarik bei den verschiedenen Kulturveranstaltungen nicht zu kurz kommen. Top Winzer aus Fels werden ihre Weine präsentieren, hochwertige Schmankerl und Fingerfood machen die Abende zu einem Erlebnis mit allen Sinnen.

Infos & Tickets: www.sommerzeitfels.at; 0677/ 63995596; E-Mail: ticket@sommerzeitfels.at;