Rohrbruch in Hütteldorf behindert Ortsdurchfahrt . Am Sonntag in den frühen Morgenstunden meldete ein Bewohner aus Hütteldorf (Gemeinde Atzenbrugg) bei der Polizei einen massiven Wasseraustritt in der Ortsdurchfahrt von Hütteldorf.

Von Red. Tulln. Erstellt am 23. November 2020 (10:21)

Die Polizei verständigte daraufhin die FF Trasdorf. Als die Feuerwehr in Hütteldorf eintraf, stellte sie einen Wasserrohrbruch fest. Gemeinsam mit ebenfalls alarmierten Gemeindearbeitern konnte zunächst die Wasserleitung abgedreht werden, wodurch der Wasseraustritt gestoppt werden konnte. 

Um zu überprüfen, wie stark die Straße unterspült worden war, wurde auch die Straßenverwaltung Atzenbrugg hinzugezogen. Die Straßenverwaltung sicherte dann die Landesstraße an dieser Stelle ab und ein Fahrstreifen wurde vorsichtshalber gesperrt. 

Die Anrainer im unmittelbaren Bereich können vorübergehend kein Wasser von der Ortswasserleitung beziehen. 

Im Einsatz standen die FF Trasdorf, die Polizei Atzenbrugg, die Straßenmeisterei Atzenbrugg sowie Bürgermeisterin Beate Jilch und zwei Mitarbeiter von Marktgemeinde Atzenbrugg: