Mikl-Leitner: "Sind gut aufgestellt". Im Feuerwehrzentrum Tulln eröffnete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den neuen Container-Terminal. „Ehrenamt ist der größte Reichtum des Landes.“

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 24. September 2019 (11:04)
Helga Urbanitsch

Ein 12.000 m2 großer Container-Terminal, der für 80 Container konzipiert ist, wurde im Rahmen einer großen Leistungsschau der Feuerwehren im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum Tulln eröffnet.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betonte den großen Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft der Sicherheitsfamilie Niederösterreichs: „Ja wir sind gut aufgestellt und gerüstet, ich bin stolz auf diese Sicherheitsfamilie“. Der Container-Terminal der offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde, sei ein weiteres Beispiel dafür, dass wir im Kampf gegen

Umweltkatastrophen gut gerüstet sind. „Sämtliches Regenwasser versickert hier auf Eigengrund“, beleuchtet Bürgermeister Peter Eisenschenk den ökologischen und ökonomischen Effekt der Bodenbeschaffenheit. Mittlerweile sind in Niederösterreich rund 6.500 Frauen bei den Freiwilligen Feuerwehren, auch verstärkt Kommandantinnen und Kommandantinnen-Stellvertreterinnen. „Das Potenzial der Freiwilligkeit muss weiter erhöht werden. Das Ehrenamt ist der größte Reichtum dieses Landes“, so Mikl-Leitner.

Für Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner ist der neue Container-Terminal „ein klares Bekenntnis“ vonseiten der Politik zu den Freiwilligen Feuerwehren. „Man hat damit eine gute Basis für die Zukunft geschaffen, aufgrund des Klimawandels müsse man mit mehr Hochwasserkatastrophen und Waldbränden rechnen..“

50 spannende Stationen wurde bei der Leistungsschau von tausenden Besuchern genutzt.

Helga Urbanitsch