Rettungshunde NÖ: Alle Pfoten für Ehrenpräsident Pröll. Prominente Unterstützung hat die Organisation durch Erwin Pröll bekommen. Er wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Von Gabi Gröbl. Erstellt am 24. September 2019 (04:48)
Philipp Monihart
Erwin Pröll, Obmann Anton Erber, Ausbildungsleiterin und Geschäftsführerin Karin Kuhn.

Seit fast 15 Jahren bestehen die Rettungshunde NÖ. Zu über 500 Personensucheinsätzen wurden sie gerufen, nun war es an der Zeit den ersten Ehrenpräsidenten zu küren. Die Spürnasen und ihre Menschen freuten sich, dass der ehemalige Landeshauptmann Erwin Pröll dieses Amt annahm. Pröll zum neuen Amt: „Es ist mir eine große Freude Ehrenpräsident des Vereins Rettungshunde Niederösterreich sein zu dürfen, da diese ehrenamtlichen Mitglieder unvorstellbar viel unentgeltlich leisten für die niederösterreichische Bevölkerung.“

Obmann Anton Erber liegt der Verein sehr am Herzen: „Ich freue mich, dass unsere ehrenamtliche Arbeit gesehen und unterstützt wird, denn unsere freiwilligen Mitarbeiter sind jederzeit rund um die Uhr bereit, vermisste Personen zu suchen und zu retten.“