Stefania Zorzi bei Kunstprojekt Ante Mortem in Neudegg. Am Freitag, 11.Juni, wird die Serie der Wechselausstellung "Ante Mortem" mit der italienischen Künstlerin Stefania Zorzi fortgesetzt. Helmut Steiner bereichert die Vernissage um 19 Uhr mit einer Lesung.

Von Red. Tulln. Erstellt am 11. Juni 2021 (10:43)
New Image
Usercontent, SEPTICWAG

Der zweite Streich des Kunstprojekts: "Nadelöhr" ist der Objekttitel des Kunstwerks von Stefania Zorzi.

Die aus Brescia stammende Künstlerin Zorzi bearbeitet mit "Nadelöhr" ihre Sicht auf das Leben, worum es beim Projekt "Ante Mortem" (Vor dem Tode) geht.

Vernissage im Freien und auf YouTube

Die Vernissage findet am Freitag, 11. Juni, um 19 Uhr in Neudegg 59 in Großriedenthal im Freien statt. Es gibt eine Liveübertragung auf YouTube.

Der Künstler und Initiator SEPTICWAG hat den Ausstellungsreigen am 9. April begonnen. Schon die erste Ausstellungsperiode, die immer über zwei Monate läuft, wurde mit einer Lesung von Helmut Steiner eröffnet. Dieser Lesezyklus setzt sich bei jeder weiteren Kunstpräsentation fort.

Der Besuch der Veranstaltung ist vor Ort oder online auf YouTube möglich.

www.antemortem.at