Rappoltenkirchen: Lenker dieses Mal unverletzt. In Rappoltenkirchen ereigneten sich innerhalb einer Woche zwei Motorradunfälle. Während der erste im Bereich ‚In der Au‘ für einen jungen Lenker tödlich endete, ging der zweite am vergangen Freitag glimpflich aus.

Von Red. Tulln. Erstellt am 07. Juni 2021 (12:25)
New Image
Usercontent, FF Rappoltenkirchen

Der Lenker einer BMW 1200 GS war in der "Walchen" unterwegs, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Er verriss das Motorrad und schlitterte in einen ca. acht Meter tiefen Graben. Glücklicherweise blieb der Fahrzeuglenker unverletzt.

Mittels Seilwinde wurde das Motorrad geborgen. Der Lenker konnte die Fahrt fortsetzen.