Rückwärtsfahrt endet auf Böschung in Waidhofen/Th.. Einsatz für die Florianis der FF Waidhofen an der Thaya am späten Freitagvormittag: Auf der Höhe des Sportplatzes steckte ein Auto fest.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 29. Mai 2020 (12:53)

Die Alarmierung erreichte die Feuerwehr Waidhofen kurz nach 11.15 Uhr, daraufhin rückten drei Einsatzfahrzeuge zum Einsatzort auf der Thayastraße, Höhe des Sportplatzes aus.

Der Lenker eines Nissan Note hatte nach eigenen Angaben auf der Thayastraße rückwärts in einen Waldweg einfahren wollen, bei der Rückwärtsfahrt kam er aber vom Weg ab und fuhr auf eine Böschung auf. Dabei kam der PKW in eine gefährliche Schräglage.

"Zwei Insassen eines zufällig vorbeifahrenden Autos beobachteten die Situation und hielten an um zu helfen. Sie verständigten über den Feuerwehrnotruf 122 die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr", so die FF in einer Aussendung.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sicherten diese die Einsatzstelle und das Fahrzeug sofort und hielten denVerkehr im diesem engen Bereich der Thayastraße an. Die Florianis konnten den Nissan mittels Muskelkraft rasch auf die Fahrbahn schieben. Da keine Beschädigungen am Fahrzeug erkennbar waren, setzte der Lenker seine Heimfahrt fort.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Versorgungsfahrzeug, Hilfeleistungsfahrzeug 2, Wechselladefahrzeug und 11 Mitgliedern

www.ffwaidhofen.at

https://www.ffwaidhofen.at