Günther Datler ist Kautzens neuer Vizebürgermeister. Der Bürgermeister blieb der gleiche, sonst änderte sich einiges im Gemeinderat der Markgemeinde Kautzen, der sich am 18. Februar konstituierte. Immerhin gibt es zehn neue Mitglieder und einen neuen Vizebürgermeister.

Von Gerald Muthsam. Erstellt am 20. Februar 2020 (15:58)
Bürgermeister Manfred Wühl und Vizebürgermeister Günther Datler mit den geschäftsführendenden Gemeinderäten Klaus Jürgen Kolar, Karl Fraisl, Eveline Königshofer, Brigitta Kainz, Sebastian Sagaster und den Gemeinderäten Matthias Winkelbauer, Karl Löffler, Ludwig Röschl, Josef Pascher, Gabriele Königshofer, Christian Legl-Perzi, Walter Haidl, Stefan Sommer, Edeltraud Höher, Roswitha Zahrl und Andreas Bartuschek.
Gerald Muthsam

Karl Löffler (ÖVP) übernahm als Altersvorsitzender den ersten Teil der Sitzung. Nachdem er die vollzählige Anwesenheit festgestellt hatte, gelobte er den Gemeinderat an. Danach ging es zur Wahl des Bürgermeisters.

18 von 19 Stimmen für Manfred Wühl als Bürgermeister

Der Wahlvorschlag seitens der ÖVP lautete auf den bisherigen Bürgermeister Manfred Wühl. Dieser erhielt in der darauffolgenden geheimen Wahl 18 von 19 Stimmen. Ein Stimmzettel war leer. „Ich nehme die Wahl gerne an und freue mich auf ein gutes Miteinander“, sagte Manfred Wühl. Danach beantragte der wiedergewählte Bürgermeister, sechs Mitglieder in den Gemeindevorstands zu wählen.

Seitens der ÖVP wurden Günther Datler, Karl Fraisl, Klaus Kolar, Brigitta Kainz, Eveline Königshofer und Sebastian Sagaster vorgeschlagen. Dieser Wahlvorschlag wurde einstimmig mit 19 Stimmen angenommen.

16 von 19 Stimmen für Datler

Zur Wahl des Vizebürgermeisters wurde von der ÖVP Günther Datler vorgeschlagen, der bereits seit 15 Jahren im Gemeinderat vertreten ist, zehn davon als geschäftsführender Gemeinderat. Datler erhielt 16 Stimmen, eine ging an Klaus Kolar, eine an Karl Fraisl und ein Stimmzettel war leer. Mit der Wahl folgt er Johann Zeiner nach.

Bürgermeister Manfred Wühl mit dem neuen Vizebürgermeister Günther Datler.
Gerald Muthsam

In den Prüfungsausschuss wurden Walter Haidl, Christian Legl-Perzi, Ludwig Röschl, Roswitha Zahrl (alle ÖVP) und Patrick Weisgram (FPÖ) gewählt.

Als sonstiger Ausschuss wurde ein Umweltausschuss gewählt. Darin vertreten sind: Brigitta Kainz, Edeltraud Höher, Gabriele Königshofer, Sebastian Sagaster, Christian Legl-Perzi, Stefan Sommer (alle ÖVP) und Patrick Weisgram (FPÖ).

Umweltbereich breit aufstellen

„Es gibt sehr viele Themen im Umweltbereich, wir sind auch „Natur im Garten“-Gemeinde geworden darum gibt es in dieser Richtung viel zu machen. Je breiter man dies im Gemeinderat auf die Füße stellt, umso besser kann man es den Bürgern vermitteln“, meinte Bürgermeister Wühl zum Umweltausschuss. Er freue sich auch, dass so viele Frauen im neuen Gemeinderat vertreten seien und die Geschicke der Gemeinde mitgestalten würden.