Vitis: 20 von 21 stimmten für Anette Töpfl. Bürgermeisterin Anette Töpfl und Vizebürgermeister Hermann Lauter wurden in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend in ihren Funktionen bestätigt.

Von Michael Schwab. Erstellt am 19. Februar 2020 (22:07)

Altersvorsitzender Josef Traxler (ÖVP) präsentierte den Wahlvorschlag der ÖVP, der auf Anette Töpfl lautete. In geheimer Wahl erhielt sie 20 von 21 Stimmen. Ein Stimmzettel blieb leer. „Ich bedanke mich für das Vertrauen“, nahm sie die Wahl an.

Entsprechend der Mandatsverteilung (16 ÖVP, 5 SPÖ) setzt sich der Gemeindevorstand aus fünf Mitgliedern – vier ÖVP, eines SPÖ – zusammen. Die ÖVP schlug Hermann Lauter, Josef Traxler, Gerhard Süss und Markus Wolf vor, wobei Wolf statt dem ausgeschiedenen Franz Schrenk neu für den Gemeindevorstand zur Wahl stand. Wolf stieg während der letzten Funktionsperiode als Ersatz für Wolfgang Ramharter in den Gemeinderat ein.

20 von 21 Stimmen für Hermann Lauter

Die SPÖ schlug Walter Katzinger vor. Beide Wahlvorschläge wurden einstimmig angenommen. Aus dem Reihen des Gemeindevorstandes wurde anschließend der Vizebürgermeister gewählt. Der von der ÖVP vorgeschlagene Hermann Lauter erhielt wie Töpfl 20 von 21 Stimmen. Ein Stimmzettel blieb leer.

In den Prüfungsausschuss wurden Hadmar Senk, Franz Weber, Roland Köck und Susanne Österreicher (alle vier ÖPV) sowie Wolfgang Steininger (SPÖ) als Vorsitzender des Prüfungsausschusses gewählt.

Den Bauausschuss leitet Gerhard Süss (ÖVP), den Wasserleitungs- und Umweltausschuss Josef Traxler (ÖVP), den Kanalausschuss Walter Katzinger (SPÖ), den Landwirtschaftsausschuss Markus Wolf (ÖVP) und den Infrastrukturausschuss Hermann Lauter (ÖVP).

Fokus auf guter Zusammenarbeit

„Ich bin überzeugt, dass wir wieder eine gute Zusammenarbeit haben werden. Ich bitte vor allem die neuen Gemeinderatsmitglieder, Fragen zu stellen, wenn etwas unklar sein sollte. Meine Tür steht jederzeit für jeden offen“, wandte sich Töpfl am Ende der Sitzung an die Mandatare. Vizebürgermeister Hermann Lauter (ÖVP) schloss sich an: „Wir werden Vitis gemeinsam vorantreiben, wir können uns im Bezirk und im Waldviertel sehen lassen.“

Der geschäftsführende SPÖ-Gemeinderat Walter Katzinger hob das in den letzten Jahren stets kameradschaftliche Arbeiten hervor: „Wir arbeiten für das Wohl der Gemeinde und der Bürger, nicht für uns.“

Gratulation zum Geburtstag

Zum Schluss nutze die frisch wiedergewählte Bürgermeisterin die Gelegenheit, Gerhard Süss (ÖVP) und Günther Bauer (SPÖ) zum 60. Geburtstag zu gratulieren. Die erste Sitzung des neuen Gemeinderats wird Anfang April stattfinden.