Plan: Betreuung für die Kleinsten ab Herbst. „Zwutschgerl“-Verein & Stadt arbeiten an einer Einrichtung. Die Bedarfserhebung startet jetzt.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 18. Juni 2020 (05:44)
Arbeiten zusammen, um die Kleinstkindbetreuung aufziehen zu können: Vereinsobfrau Christiane Mann, Stadtamtsdirektor Rudolf Polt und Stadträtin Eunike Grahofer finalisieren den Bedarfserhebungsbogen.
Stadtgemeinde Waidhofen

Die Stadt wird eine Kleinstkindbetreuung erhalten: ÖVP-Stadträtin Eunike Grahofer stellt das Vorhaben dem Gemeinderat vor. Christine Mann – sie ist Obfrau und pädagogische Leiterin der „Waldviertler Zwutschgerln“ in Groß Siegharts – will eine Zweigstelle in der Bezirksstadt aufbauen.

Das Angebot richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von null bis drei Jahren. „Eine Bedarfserhebung in Zusammenarbeit mit dem Verein soll raschest durchgeführt werden“, erklärt Grahofer. Der Start soll schon im Herbst erfolgen.

Die Stadträtin ist sich sicher, dass Interesse besteht: Kleinstkinder aus Waidhofen seien schon jetzt in Siegharts untergebracht. „Der Bedarf ist da, wir wollen das genau erheben.“ SPÖ-Stadtrat Franz Pfabigan fragt nach dem Standort.

Die Stadtgemeinde hat das Landesklinikum ins Auge gefasst, wo schon einmal ein Kindergarten war. Grahofer schildert, dass die Einrichtung erhalten geblieben sei. Eine Begehung habe zwar coronabedingt noch nicht stattgefunden, soll aber bald nachgeholt werden.

Die Stadtgemeinde drückt tatsächlich aufs Gas: Die Pressemitteilung für den Start ist in der vorigen Woche verschickt worden. Der Verein „Waldviertler Zutschgerl“ biete bedarfsorientierte, flexible Betreuungszeiten, individuelle Eingewöhnung und kompetente, altersgerechte Kinderbetreuung, heißt es darin. Alle Eltern von Kindern bis zum dritten Lebensjahr erhalten nun ein Schreiben und einen Bedarfserhebungsbogen, der schon bis zum 30. Juni im Amtshaus abgegeben werden soll. Örtlichkeiten und Voraussetzungen werden zeitgleich geprüft.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn wir mit unserer pädagogischen Arbeit Familien mit Kleinstkindern in Waidhofen unterstützen können“, sagt Mann. Falls bei der Bedarfserhebung Fragen auftauchen sollten, stehe sie für Eltern telefonisch zur Verfügung: 0680-5561359. Weitere Informationen: www.waldviertlerzwutschgerl.at