Holztransporter blieb hängen: FF 5 Stunden im Einsatz. Ein unbeladener Holztransporter ist Donnerstagvormittag auf der B36 bei Riegers (Gemeinde Dobersberg, Bezirk Waidhofen) von der Straße abgekommen, über eine Böschung geschlittert und an einer Feldzufahrt hängen geblieben. Der Lenker des Lkws blieb unverletzt, die Einsatzkräfte standen knapp fünf Stunden im Einsatz.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 17. Mai 2019 (09:27)

Gegen 10.45 Uhr erreichte die örtliche Feuerwehr die Meldung über den Lkw-Unfall kurz vor der Schellingsbrücke bei Riegers. Auf der regennassen Fahrbahn war der LKW mit Anhänger rechts von der Straße abgekommen und über eine Böschung hinabgeschlittert. Nach rund 40 Metern blieb das Schwerfahrzeug mit dem Motorwagen auf einer Feldzufahrt hängen.

Der Lkw-Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, Betriebsmittel traten keine aus. Der Transportunternehmer beauftragte eine private Bergefirma mit der Bergung des Fahrzeugs. Die Einsatzkräfte der FF Riegers reinigten die Fahrbahn und führten gemeinsam mit der Polizei die Verkehrsregelung während der Bergearbeiten durch.

Für den letzten Teil der Bergearbeiten war die B36 komplett gesperrt. Nach rund fünf Stunden konnte die FF Riegers den Einsatz beenden.