Laufend Freude schenken in Wiener Neustadt. Linauer Backstube sowie Steuerberatungskanzlei Goldsteiner laden mit ihren Partnern, unter anderem der NÖN, am 1. Dezember zum bereits 16. Adventlauf.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. November 2019 (04:34)
Ein Bild aus dem Vorjahr: Pater Walter Ludwig (3.v.l.), Brigitte Linauer (2.v.r.) und Gerhard Goldsteiner (r.) mit den Streckenpaten Sebastian Schober, Christian Reiter, Vjeran Soltic und Judith Hönig.
Maurer

Am 1. Adventsonntag, dem 1. Dezember, findet wieder der Adventlauf in Wiener Neustadt statt. Neu ist in diesem Jahr, dass zu den drei Läufergruppen erstmals zwei Nordic Walking-Strecken angeboten werden.

Besonders die Nordic-Walking-Gruppe hat in den letzten Jahren immensen Zuspruch gefunden, aber in manchen Institutionen ist ein beengtes Platzangebot vorhanden. Die Teilnehmer sollen die Möglichkeit haben, die Vorstellung der Einrichtungen sowie die Berichte über deren Arbeit zu hören und eventuell mit den betreuten Personen in Kontakt kommen zu können – und das in möglichst entspannter, angenehmer Atmosphäre.

Zwei verschiedene Strecken werden angeboten

Daher haben sich die Veranstalter, die Linauer Backstube sowie die Steuerberatungskanzlei Goldsteiner und Partner entschlossen, zwei verschiedene Strecken anzubieten: Nämlich Nordic Walking Genuss (ca. 7 km) und Nordic Walking Sport (ca. 8 km).

Wie in den letzten Jahren werden wieder Weihnachtswünsche der auf den Strecken liegenden karitativen Institutionen erfüllt. Heuer zählen zum Beispiel Gartenmöbel, Sonnensegel, Schaukelstuhl, Gesellschaftsspiele, Nähzubehör, Kinderbücher, Wasserkocher, Dampfgarer und Geschirrspüler dazu. Diese Geschenke werden mit Begleitfahrzeugen transportiert, Läufer und Spender übergeben direkt die Gaben.

Als Streckenpaten fungieren heuer: Baumit – Austrotherm (Genussläufer), Laufsport Mangold (trainierte Läufer), Rotary Club Bad Fischau – Thermenregion (Powerläufer) und Marienmarkt (Nordic Walker Genuss und Nordic Walker Sport)