Brände in Sollenau und Maiersdorf schnell gelöscht. Sowohl in Sollenau als auch in Maiersdorf kam es in der Vorwoche zu Bränden von Müllbehältern. Die Feuerwehren verhinderten ein Ausbreiten der Flammen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. April 2020 (05:40)

Auch in Zeiten der Coronakrise müssen die Freiwilligen Feuerwehren einsatzbereit sein. Das zeigten zwei Fälle im Bezirk in der Vorwoche.

In Maiersdorf an der Hohen Wand geriet eine Müllinsel in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer zwar rasch löschen, allerdings wurde die Müllinsel dabei völlig zerstört.

Gebrannt hat es in der Vorwoche auch in Sollenau: Aufmerksame Nachbarn entdeckten einen brennenden Müllbehälter hinter einem Wohnhaus. Sie schritten mit einem Feuerlöscher selbst ein und konnten so Schlimmeres verhindern. Im Nahbereich gelagerte Autoreifen hatten nämlich ebenso bereits zu brennen begonnen.

Die Freiwillige Feuerwehr Sollenau musste noch Nachlöscharbeiten durchführen sowie die Fassade mit der Wärmebildkamera nach eventuellen Glutnestern absuchen.