Nur zwei von vier Bäder sperren auf. In Neusiedl und Gutenstein soll die Badesaison am 12. Juni eröffnet werden, Markt Piesting & Waldegg bleiben zu.

Von Sabrina Mayer. Erstellt am 28. Mai 2020 (05:34)
Dieses Bild wird es frühestens im Sommer 2021 wieder geben: Ein gut besuchtes Waldbad in Markt Piesting.
Archiv

Die Badesaison wird dieses Jahr spärlich ausfallen. Lediglich zwei von vier Freibädern werden den Besuchern ihre Pforten öffnen. Eines davon ist das Freibad in Neusiedl. Andreas Knabel, SPÖ-Bürgermeister von Neusiedl-Waidmannsfeld sagt zur NÖN: „Ab 12. Juni werden wir mit dem Badebetrieb mit Einschränkungen beginnen. Genaue Modalitäten werden wir ab 3. Juni bekanntgeben.“

Öffnen wird auch das Volksbad in Gutenstein: „Wir werden am 12. Juni, um 9 Uhr bei Schönwetter eröffnen. Ein Schwimmbad ist ein wichtiger Treffpunkt für Alt und Jung und für die Ortsgemeinschaft von großer Bedeutung“, sagt Ortschef Michael Kreuzer (GfG).

Geschlossen bleiben hingegen das Waldbad in Markt Piesting und das Freibad in Waldegg. „Die Vorgaben des Gesundheitsministeriums sind natürlich einzuhalten und dies bedarf einer außerordentlichen und nachhaltigen Überprüfung der Einhaltung dieser Maßnahmen“, sagt Markt Piestings Bürgermeister Roland Braimeier (ÖVP). Dies würde einen „erheblichen finanziellen Mehraufwand“ für die Gemeinde bedeuten, der Badebetrieb wäre nur mit zusätzlichem Personal möglich.

Waldeggs Bürgermeister Michael Zehetner (ÖVP) meint, die vorhandene Liegefläche sei „schlichtweg zu klein. Der Sicherheitsaufwand und die Diskussion, wer hinein darf und wer nicht, wäre zu groß.“ Daher habe der Gemeindevorstand, in Absprache mit den Gemeinderäten, einstimmig beschlossen, die Saison ausfallen zu lassen. Zehetner: „Wir sind sehr betrübt, diese Saison auszusetzen, aber die Gesundheit steht im Vordergrund und wir freuen uns auf eine Badesaison 2021.“