Schlechter Faschingsscherz: Umzug findet statt. In der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag wurden Plakate des Zillingdorfer Faschingsumzuges mit einem „Abgesagt“-Sticker überklebt. Dabei handelt es sich um einen Streich: Der Umzug findet wie geplant ab 14 Uhr statt.

Von Kristina Veraszto. Erstellt am 25. Februar 2020 (10:49)
Die Plakate des Zillingdorfer Faschingsumzuges wurden mit einem "Abgesagt" überklebt.
privat

Heute, am Faschingsdienstag, feiert der Zillingdorfer Burschenverein wie jedes Jahr seinen Faschingsumzug.

In der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag wurden aber mehrere Plakate des Faschingsspektakels mit einem „Abgesagt“ überklebt. Dabei handelt es sich um einen schlechten Faschingsscherz erklärt David Haider, Obmann des Burschenvereins:

„Wir freuen uns wieder auf hunderte verkleidete und faschingsbegeisterte Gäste.“ Beginn des Faschingsspektakels ist um 14 Uhr. Im Anschluss findet die „G’schnasparty“ in „Willi‘s Stad’l“ statt. Auf der Bühne wird wieder das Duo „Grill mit Lukas“ für Stimmung sorgen. Im Barzelt ist „DJ Jan Bailer“ bis in die frühen Morgenstunden zu hören. 

„Unser legendärer Umzug wird wie geplant bei bestem Wetter stattfinden."David Haider, Obmann des Burschenvereins

Der Burschenverein hat Anzeige erstattet. Wer gesehen hat, wie die Plakate überklebt wurden oder noch andere „Abgesagt“-Sticker findet, kann sich – auch anonym – an die Polizeiinspektion Eggendorf wenden (+4359133 3372-100) .