Stadt verschärft Corona-Maßnahmen. Alle Veranstaltungen im Stadttheater für April abgesagt. Zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen beim Wochenmarkt. Tochter-Gesellschaften der Stadt beantragen Kurzarbeit.

Von Red. Wr. Neustadt. Erstellt am 01. April 2020 (13:23)
Das Wiener Neustädter Rathaus
Franz Baldauf

Die Tochtergesellschaften der Stadt Wiener Neustadt werden aufgrund der Corona-Pandemie in ihren Bereichen Kurzarbeit beantragen. Dieser Schritt wurde seitens der Stadt Anfang der Woche in Abstimmung mit der Personalvertretung beschlossen. Darüber hinaus werden ab Samstag die Vorsichtsmaßnahmen beim Wochenmarkt erhöht und alle Veranstaltungen des Stadttheaters im April abgesagt bzw. verschoben.

1. Kurzarbeit

Die Geschäftsführer der Wiener Neustadt-Holding und der einzelnen Tochtergesellschaften werden in den nächsten Tagen ein Konzept ausarbeiten, wie und in welchem Ausmaß die Kurzarbeit in den jeweiligen Bereichen implementiert wird. All dies geschieht in enger Abstimmung mit der Personalvertretung und auf Basis aller gesetzlichen Grundlagen der Bundesregierung.

2. Vorsichtsmaßnahmen bei den Märkten

Der Wochenmarkt (Mittwoch und Samstagvormittag) und der Bauernmarkt (Freitag) auf dem Wiener Neustädter Hauptplatz bleiben weiterhin geöffnet, um den lokalen und regionalen Direktvermarktern eine Plattform zu geben und den Menschen diese Einkäufe zu ermöglichen. Das Warensortiment ist hierbei auf Lebensmittel (Obst, Fleisch, Gemüse) eingeschränkt.

Ab sofort werden die Vorsichts- und Schutzmaßnahmen jedoch noch einmal erhöht. Die Stände werden weiter auseinander gestellt, damit die Kunden weniger der Gefahr des direkten Kontakts ausgesetzt sind. Gleichzeitig wird noch genauer auf das Abstand halten der Menschen geachtet.

3. Hinweis auf die Pflegehotline des Landes NÖ

Mittlerweile kommt es immer wieder zu Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aufgrund des drohenden Wegfalls von 24-Stunden-Pflegerinnen für die Angehörigen.

Hierbei hilft die Pflegehotline des Landes Niederösterreich weiter. Personen, die einen Betreuungsengpass aufgrund des Wegfalls von 24-Stunden Betreuerinnen befürchten, können sich an die Pflegehotline unter 0 27 42 / 9005 - 9595 oder per Mail an post.pflegehotline@noel.gv.at wenden. Die Zeiten der Pflegehotline wurden aufgrund der derzeitigen Situation auf Montag bis Sonntag, von 8:00 bis 18:00 Uhr, ausgeweitet.

Weitere Infos: www.noel.gv.at/noe/Pflege/Pflegehotline.html

4. Veranstaltungsabsagen im April

Aufgrund der notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wurden alle Veranstaltungen im Wiener Neustädter Stadttheater und im Sparkassensaal abgesagt.

Der aktuellen Lage entsprechend ist es den Verantwortlichen momentan nicht möglich, weitreichende Aussagen über künftige Veranstaltungen zu treffen. Das Team des Stadttheaters ist bemüht, sämtliche Änderungen des Programmes zeitnah mitzuteilen, um über den aktuellen Status der Veranstaltungen zu informieren.

Bei abgesagten Veranstaltungen können die Karten dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Bei verschobenen Veranstaltungen behalten die Karten ihre Gültigkeit.

Stadttheater:

  • 02.04. Die Nacht der Musicals verschoben auf 05.06.2020
  • 16.04. Lillian, ABGESAGT
  • 18.04. Jim Knopf, ersatzlos ABGESAGT
  • 21.04. Weinzettl&Rudle verschoben auf 14.10.2020
  • 24.04. Fred Astaire verschoben auf 17.09.2020
  • 25.04. Wickie, ABGESAGT
  • 28.04. Der Menschenfeind verschoben auf 06.11.2020

Sparkassensaal:

  • 04.04. Tonkünstler-Orchester, ersatzlos ABGESAGT

Weitere Informationen zur Rückabwicklung des Kartenkaufes erhalten Sie im Theaterbüro unter 0 26 22 / 373 - 902. Bitte beachten Sie, dass das Büro zum Schutze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurzeit nicht besetzt ist und durch eingeschränktes Homeoffice betrieben wird.