Drei neue Fälle im Ybbstal. Junge Menschen aus Waidhofen und Opponitz steckten sich in St. Wolfgang mit Virus an.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 04. August 2020 (19:40)
Symbolbild
Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com

Ein weiterer Coronavirusfall kam in der Vorwoche in Waidhofen hinzu. Dabei handelt es sich um eine Infektion, die dem Cluster von St. Wolfgang zugerechnet wird. In Summe hielt man in der Stadt bei Redaktionsschluss bei 27 bestätigten Fällen, wobei nur mehr eine Person aktuell erkrankt war. Die zweite Person, die in Waidhofen zuletzt positiv auf das Virus getestet worden war, konnte nach zwei negativen Tests vorzeitig aus der Absonderung entlassen werden. 16 Personen befanden sich in Waidhofen bei Redaktionsschluss in Quarantäne.

Auch in Opponitz gab es zuletzt zwei neue Covid-19-Infektionen, die vom Cluster in St. Wolfgang herrühren. Auch hier handelt es sich um zwei junge Personen mit einem leichten Krankheitsverlauf. Eine Person ist bereits wieder genesen.

In den restlichen Ybbstalgemeinden gab es bis Redaktionsschluss keine Neuinfektionen.