Urlaub in Österreich: Seen beliebte Ziele. Reiselust ungebrochen, aber Buchungslage vorerst noch zurückhaltend. Viele warten Lockerung der Reisebeschränkungen ab.

Von Andreas Kössl und Peter Führer. Erstellt am 03. Juni 2020 (04:14)
Theresa Korntheuer, Filialleiterin des Waidhofner Raiffeisen Reisebüros, ist zuversichtlich, dass die Österreicher nach Wiedererlangung der Reisefreiheit ihren Urlaub wieder mehr zu schätzen wissen und verstärkt bei Reisebüros buchen.
Kössl

Die Reiselust der Leute sei ungebrochen, berichtet Theresa Korntheuer, Filialleiterin des Waidhofner Raiffeisen Reisebüros. Mit Buchungen würden sich die Leute derzeit allerdings noch zurückhalten.

Grund dafür seien die Unklarheiten hinsichtlich der zu erwartenden Lockerungen bei den geltenden Reisebeschränkungen. Nicht zuletzt deswegen würden Inlandsurlaube und hier vor allem Seenurlaube derzeit verstärkt nachgefragt. „Mit einem eigenen Österreich-Bereich auf unserer Homepage sind wir hier bei Raiffeisen Reisen sehr gut aufgestellt“, sagt Korntheuer.

Seen in Österreich bei Urlaubern beliebt

Festzustellen sei derzeit auch, dass die Leute ihre Urlaube wieder verstärkt über Reisebüros buchen wollen, berichtet die Filialleiterin.

„Sicherheit, persönliche Beratung und vor allem ein persönlicher Ansprechpartner werden als Mehrwert des Reisebüros definitiv erkannt. Wir sind der Fachhandel. In Zeiten wie diesen erkennen die Kunden das und kommen wieder verstärkt zu uns, weil sie genau diesen Mehrwert schätzen.“ Urlaub sei eben die schönste Zeit im Jahr, führt Korntheuer aus. „Da überlegen sich viele nun gut, ob nicht gerade diese wichtige Zeit auch gemeinsam mit Profis geplant werden sollte.“

In den letzten Wochen gab es auch im Waidhofner Raiffeisen Reisebüro viele Stornierungen. „Da die Grenzen geschlossen und Maßnahmen verschärft wurden, mussten unweigerlich viele Reisen abgesagt werden“, sagt Korntheuer. „Wir rechnen aber damit, dass man im Sommer – zumindest in ausgewählte Länder innerhalb Europas – wieder reisen kann. Ich bin mir sicher, dass wir, nachdem wir die Reisefreiheit wiedererlangt haben, unseren Urlaub wieder mehr zu schätzen wissen.“

Auf eine baldige Lockerung der Reisebeschränkungen hofft man auch beim Reisebüro Brandstetter in Oed. Die Kunden würden sich heuer vermehrt für Destinationen in Österreich entscheiden, berichtet Geschäftsleiter Richard Mader. Jene, die es ans Meer ziehe, würden die deutsche Nord- und Ostseeküste sowie Kroatien bevorzugen. Massive Rückgänge gebe es vor allem bei Fernreisen. Bei Gruppenreisen merkt der Geschäftsleiter jedoch einen leichten Anstieg.