Motorrad streifte Pkw: Biker im Spital. Ein 70-jähriger Motorradlenker aus Wien geriet in einer starken Rechtskurve von der Fahrbahn ab und streifte den entgegenkommenden Pkw. Er musste danach ins Krankenhaus gebracht werden

Von Red. Zwettl. Erstellt am 05. September 2019 (10:35)
shutterstock.com/Andrey Armyagov
Symbolbild

Der Biker fuhr auf der L78 von  Stein nach Bad Traunstein. In der starken Rechtskurve geriet der Wiener laut Polizei einen Meter über die Mittelleitlinie. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt das Auto eines 78-Jährigen aus der Gemeinde Melk, im Wagen befand sich auch seine 77-jährige Gattin.

Das Auto dürfte mit rund 40 km/h unterwegs gewesen sein. Als der Melker das Motorrad auf seiner Straßenseite bemerkt hat, lenkte er sein Auto an den äußerst rechten Fahrbahnrand. Trotzdem streifte das Motorrad den Pkw.

Der Biker kam rund 80 Meter nach der Kollision am rechten Fahrbahnrad zum Stillstand. Der Wiener erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus Zwettl eingeliefert.

Das Ehepaar im Pkw blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.