Rauchsäulen vom Truppenübungsplatz Allentsteig. Trockene Wiese fing bei Scharfschießübung Feuer. Kleinbrand kann sich nicht ausbreiten.

Von René Denk. Erstellt am 19. September 2019 (15:13)
privat

Zu einem Brandausbruch kam es am 19. September am Truppenübungsplatz (TÜPl) Allentsteig. Die Rauchsäule konnte man bereits von Schrems aus sehen.

„Es brennt kein Wald“, konnte TÜPl-Pressesprecher Dietmar Butschell gleich Entwarnung geben. In der Nähe von Poppen entstand ein Kleinbrand, „wie es ihn 100 Mal pro Jahr am TÜPl gibt“, so Butschell. Bei einer Scharfschießübung ist durch die Munition eines Überschweren Maschinengewehrs eine trockene Wiese in Brand geraten.

Den Brand zu löschen kommt nicht in Frage, weil sich dieser in einer Blingängergefährdeten Zone befindet. „Die übende Truppe beobachtet den Brand weiter. Dort in der Nähe wurden Brandschutzstreifen angelegt. Dadurch wird das Feuer kleinräumig bleiben und sich nicht ausbreiten“, betont Butschell gegenüber der NÖN.

privat