Adelheid Ebner bleibt Ortschefin in Gutenbrunn. SPÖ wählt fünf geschäftsführende Gemeinderäte für die neue Legislaturperiode.

Von Martina Hofer. Erstellt am 18. Februar 2020 (14:02)
Der neue Gemeinderat der Gemeinde Gutenbrunn: Manfred Hackl, Adelheid Ebner, Lother Hofbauer, Christian Redl, Stefan Neuninger, Silvia Bauer, Anita Strohmayer, Franz Hofbauer, Birgit Haberzett, Harald Hasslinger, Erwin Barth, Anita Grünstäudl, Sabine Strohmayer, Hubert Hackl und Andreas Schildorfer.
Martina Hofer

Im neuen Gemeinderat, der am 15. Februar angelobt wurde, sitzen 12 Mandatare von der SPÖ, darunter die zwei neuen Gemeinderäte Birgit Harberzett und Anita Grünstäudl sowie drei Mandatare von der ÖVP.

Unter dem Altersvorsitz des SPÖ-Mandatar Lother Hofbauer wurden die Mandatare angelobt und die Wahl des Bürgermeisters eingeleitet. Der einzige Wahlvorschlag für das Amt kam von der SPÖ und lautete auf Adelheid Ebner. Bei der Abstimmung, die von Silvia Bauer und Anita Grünstäudl beaufsichtigt wurde, bekam Ebner 14 Stimmen. Ein Stimmzettel blieb leer. „Ich nehme die Wahl an und danke für das Vertrauen“, meinte Ebner nach der Amtsübergabe durch Lother Hofbauer.

Bei der Wahl der geschäftsführenden Gemeinderäte stellte die SPÖ vorab den Antrag, fünf Personen statt vier in den Vorstand zu wählen. Die ÖVP stellte einen Gegenantrag auf vier geschäftsführende Gemeinderäte. Der Antrag von der SPÖ wurde mit 12 Stimmen angenommen. Der Antrag von der ÖVP erhielt drei Stimmen.

Manfred Hackl ist Vizebürgermeister

Die SPÖ schlug für das Amt die Mandatare Manfred Hackl, Lother Hofbauer, Hubert Hackl und Franz Hofbauer vor. Von der ÖVP wurde Stefan Neuninger als geschäftsführender Gemeinderat nominiert. Der Gemeindevorstand wurde einstimmig gewählt und nahm die Wahl an.

Aus dem Pool der geschäftsführenden Gemeinderäte wurde im Anschluss der Vizebürgermeister gewählt. Der Wahlvorschlag von der SPÖ lautete Manfred Hackl, der mit 15 Stimmen gewählt wurde. Hackl nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen.

Bei der Wahl der Prüfungsausschuss-Mitglieder schlug die SPÖ Erwin Barth und Sabine Strohmayer vor. Von der ÖVP wurde Christian Redl nominiert. Alle drei Kandidaten wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.