Pkw verkeilte sich auf der B2 unter Lkw. Der Lenker eines Pkw musste nach einem Unfall mit einem Lkw aus dem Fahrzeug geborgen werden. Drei Feuerwehren aus den Bezirken Zwettl und Horn waren im Einsatz.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 12. Mai 2021 (17:04)

Zu einem Einsatz mit Menschenrettung im Bereich "Wild" musste die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz am 12. Mai entlang der B2 gegen 11.20 Uhr ausrücken.  Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw, woraufhin sich der Pkw unter den Lkw schob und sich darunter verkeilte. In weiterer Folge konnte der verletzte Lenker das Fahrzeug nicht mehr alleine verlassen.

Aufgrund der anfänglichen Meldung, dass eine Person vermutlich eingeklemmt ist, wurden neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Dietmannsdorf auch die Feuerwehren Brunn/Wild und Göpfritz/Wild mit jeweils einem hydraulischen Rettungsgerät alarmiert.
Unter der Einsatzleitung von Karl Anderl rückten bereits sechs Minuten nach der Alarmierung die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild aus.

 Die Aufgaben der Einsatzkräfte bestanden anfangs darin, einen Brandschutz aufzubauen und die Einsatzstelle entsprechend abzusichern. In weiterer Folge wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht und der Pkw von der Polizei zur Bergung freigegeben. Die Fahrzeugbergung übernahmen die Einsatzkräfte aus Dietmannsdorf und Brunn/Wild, die auf einer Länge von etwa 150 Meter verstreuten Fahrzeugteile wurden von der Fahrbahn entfernt.