Fußgänger übersehen: Alkolenker durch Foto ausgeforscht. Alkoholisierter Lenker dürfte bei Abbiegen einen alkoholisierten Fußgänger übersehen haben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. August 2019 (04:24)
Dariush M/Shutterstock.com
Symbolbild

Zweimal Alkohol war bei einem Unfall im Spiel. Ein 28-jähriger Fußgänger aus Groß Gerungs wurde am 16. August um 23.15 Uhr angefahren.

Ein 24-jähriger Zwettler war mit seinem Pkw auf einer Gemeindestraße im Ortsgebiet von Gradnitz unterwegs und wollte nach rechts in die Landesstraße einbiegen. Auf Höhe des Feuerwehrhauses übersah er den Fußgänger. Der 28-Jährige wurde laut Polizei vom Pkw erfasst und gegen die Motorhaube und Windschutzscheibe geschleudert. Der Lenker hielt sofort an. Der Fußgänger schien für ihn jedoch unverletzt und so fuhr er nach Hause.

Lenker hatte 2,18 Promille

Polizisten fanden den 28-jährigen Fußgänger am Unfallort verletzt vor. Er wurde nach der Erstversorgung ins Landesklinikum Zwettl eingeliefert und stationär aufgenommen. Ein dort durchgeführter Alkotest ergab 1,84 Promille.

Der Lenker konnte mithilfe eines Fotos, das der Verletzte vom Auto angefertigt hatte, ausgeforscht werden. Er wurde an seiner Wohnadresse schlafend angetroffen und bestätigte den Unfall, gab aber an, nicht bemerkt zu haben, dass der 28-Jährige dabei verletzt worden war.

Nach einem positiven Alkotest mit 2,18 Promille wurde ihm der Führerschein vorläufig abgenommen.