Teststraße im Zwettler Lagerhaus schließt. Teststraße im Lagerhaus wird am 28. Juli zum letzten Mal geöffnet sein.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Juli 2021 (09:01)
440_0008_8136568_zwe30zwettl_teststrasse.jpg
Ziehen ein positives Fazit zur Teststraße: Irene Kristen, Betriebsrat Herbert Schießwald, Hilde Schießwald, Geschäftsführer Hans Bayr, Karin Schulmeister-Scheidl, Daniel Dangl und Betriebsärztin Biserka Dangl.
Lagerhaus, Lagerhaus

Das Lagerhaus Zwettl schließt seine Teststraße. Die letzte Testmöglichkeit besteht am 28. Juli von 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr.

Laut Lagerhaus-Direktor Hans Bayr haben vor allem die steigenden Impfzahlen und auch die „Wohnzimmertests“ zu einem Rückgang der Nutzung geführt, und darum habe man sich entschlossen, die Teststraße mit 28. Juli zu schließen.

Das Lagerhaus Zwettl leistete mit dem Einrichten einer öffentlichen Teststraße im Februar einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise. Ziel war es, Infektionsketten zu durchbrechen, das Gesundheitssystem zu entlasten und die Wirtschaft in der Region aufrecht zu erhalten. Die Teststraße wurde von der Öffentlichkeit von Beginn an gut angenommen.

„Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass dies nur ermöglicht werden konnte, weil sich viele engagierte Mitarbeiter bereit erklärt haben, die unterschiedlichen Aufgaben in der Teststraße zu übernehmen. Mein Dank gilt hier auch unserer Betriebsärztin Biserka Dangl und unserem Betriebsrat Herbert Schießwald für die Organisation“, erklärt Bayr, der allen Kollegen für ihren Einsatz dankt: „Es liegt auch in Zukunft in der Verantwortung jedes Einzelnen, sich und andere zu schützen. Gerade jetzt, wo mit einer vierten Welle zu rechnen ist, ist eine hohe Durchimpfungsrate notwendig, um das Schlimmste zu verhindern.“