Hygienekonzept von Fachexpertin für gut befunden. Eine Fachexpertin in Hygienefragen stellte Zwettler Pflegeheim gutes Zeugnis aus.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Februar 2021 (04:29)
Pflege- und Betreuungsleiterin Silvia Neug-schwandtner und Direktor Andreas Glaser präsentieren den Hygienebericht den Bewohnerinnen Hildegard Gerstbauer und Maria Ertl.
PBZ Zwettl

In einer Vorort-Visite wurde die Umsetzung der Hygiene- und Präventionskonzepte des Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) Zwettl überprüft.

Geprüft wurden unter anderem die baulich-strukturellen Maßnahmen, die die Einhaltung von Mindestabständen bei Besuchen ermöglichen, der korrekte Einsatz von Schutzausrüstung und die entsprechenden Schulungsmaßnahmen sowie das Covid-Screening von Mitarbeitern und Bewohnern und die Organisation und Zutrittskon-trollen bei Besuchen.

Direktor Andreas Glaser erklärt: „Auch wenn wir uns gut vorbereitet wissen und die Hygienerichtlinien laufend den Erfordernissen angepasst und entsprechend umgesetzt werden, hat eine Hygienevisite immer auch Prüfungscharakter. Umso mehr freuen wir uns, dass im Abschlussgespräch und auch im Bericht festgehalten wurde, dass alles einwandfrei funktioniert.“

Silvia Neugschwandtner, Pflege- und Betreuungsleiterin im PBZ Zwettl, freut sich ebenfalls über das hervorragende Ergebnis: „Es ist in Zeiten der Pandemie eine große Herausforderung für uns alle, unter den erforderlichen Bedingungen die Pflege und Betreuung der Bewohner möglichst ohne Einschränkungen gewährleisten zu können. Unsere Mitarbeiter leisten dabei hervorragende Arbeit, dies wurde nun auch durch externe Expertise bestätigt.“