Pensionist bei Unfall verletzt. Ein 83-jähriger Pensionist aus der Gemeinde Rappottenstein musste nach einem Verkehrsunfall am 30. August mit Verletzungen im Kopfbereich in das Landesklinikum Zwettl gebracht werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. August 2019 (08:45)
SvedOliver/Shutterstock.com
Symbolbild

Der Pensionist fuhr gegen 11.50 Uhr mit seinem Pkw auf der B124 in Richtung Rappottenstein. Kurz nach dem Raiffeisen Lagerhaus Rappottenstein bog er mit geringer Geschwindigkeit nach rechts in eine Bushaltestelle ein, um sein Fahrzeug anschließend auf der B124 nach links zu wenden.

Dabei dürfte er den in die gleiche Richtung hinter ihm fahrenden Lkw-Zug übersehen haben. Dieser wurde von einem 34-Jährigen aus Göpfritz gelenkt. Der Lkw-Zug war mit Gefahrengut in Form von insgesamt 19.836 Liter Treibstoff, beziehungsweise Heizöl, beladen.

Der Lkw-Lenker konnte trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichmanövers nach links eine seitliche Kollision der beiden Fahrzeuge nicht verhindern.
Der 83-Jährige wurde stationär im Zwettler Krankenhaus aufgenommen. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Lkw-Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen, während der Pkw nur mehr bedingt fahrbereit war.
Die B124 war während der Unfallaufnahme bis etwa 13.50 Uhr nur erschwert passierbar.