Wohnhausanlage für betreutes Wohnen eröffnet. Betreubares Wohnen ist ab sofort in absoluter Nähe des Ortszentrums von Schweiggers möglich. Land förderte mit 1,1 Mio.

Von Angelika Koll. Erstellt am 02. September 2019 (06:03)
Angelika Koll
Bei der Eröffnung des Wohnhauses wurde den Bewohnern eine Chronik von Schweiggers übergeben. Im Bild: Architekt Reinhard Litschauer, Bürgermeister Josef Schaden, Vorstandsdirektor Manfred Damberger, Daniela und Michael Babisch, Lukas Grabner, Walter Pelz, Helga Tischler, Maria Anderl, Pater Bernhard Prem, die Abgeordneten Franz Mold und Lukas Brandweiner und Vizebürgermeister Günther Prinz (von links).

Nach längerer Bauzeit als geplant wurde am 23. August die neue Wohnhausanlage für betreutes Wohnen in Schweiggers eröffnet.

Die Siedlungsgenosschenschaft Waldviertel (WAV) begann 2012 mit dem Projekt. In zentraler Lage in der Neuen Gartenstraße beim Veranstaltungszentrum, wurden elf neue Mietwohnungen errichtet, von denen sieben derzeit bewohnt werden.

Gleichzeitig wurde eine neue Straße erschlossen und Parkplätze geschaffen. Die Gesamtbaukosten betragen rund 1,8 Millionen Euro. „Uns war es wichtig regionale Firmen mit einzubeziehen“, meint WAV-Vorstandsdirektor Manfred Damberger.

Die neuen Bewohner sind in den Wohnungen bei einer Miete von 500 Euro ohne Förderung bestens versorgt, denn die Arbeiten, die rund um das Haus anfallen, werden von der Genossenschaft erledigt.

 "Wohnangebot ist wichtig"

 Bürgermeister Josef Schaden ist stolz auf die neue Wohnanlage: „Das Wohnangebot ist uns wichtig und das ist ein Grund dafür, dass Schweiggers sehr familienfreundlich ist, neben der guten Lage im Zentrum des Waldviertels, der Infrastruktur, der ärztlichen Versorgung und dem sozialen Zusammenhalt.“

Vom Land wurde dieses mit 1,1 Millionen Euro gefördert. Landtagsabgeordneter Franz Mold betonte, dass die Verbesserung des Wohnangebotes im ländlichen Raum ein großes Anliegen sei und man im Zuge der Wohnbauförderung deshalb viel Wert darauf lege.

Die neuen Bewohner erhielten zum Abschluss des Festaktes von Bürgermeister Schaden eine Chronik der Gemeinde überreicht, die dazu beitragen soll, dass sie sich mit der Gemeinde identifizieren und hier schneller einleben können.

Der Musikverein Schweiggers sorgte für die musikalische Untermalung. Die Segnung der neuen Wohnhausanlage nahm Pater Bernhard Prem vor.