Arbeitsreiches Wochenende für Feuerwehr Kottes. Zu zwei Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Kottes am Wochenende ausrücken. Ein Pkw-Lenker landete im Graben, ein 70-Jähriger wurde vom Traktor geschleudert und schwer verletzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Februar 2020 (18:56)

Am 15. Februar rückten 21 Kameraden gegen 14.30 nach Eppenberg (Bezirk Krems Land) aus. Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Krems-Land dürfte an seinem Traktor den linken Vorderreifen verloren haben.

Der Oldtimer geriet auf der steil abschüssigen Fahrbahn im Freilandgebiet aus Eppenberg in Richtung Ladings außer Kontrolle und überschlug sich. Dabei wurde der 70-Jährige vom Traktor geschleudert. Er verlor das Bewusstsein und wurde mit dem Notarzthubschrauber mit schweren Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen 

.

Die Floriani sicherten die Unfallstelle ab und stellten Reservegeräte bereit. Während der gesamten Einsatz Dauer musste die Straße komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Auto kam von der Fahrbahn ab

Ein 19-jähriger Pkw-Lenker aus der Gemeinde Kottes stürzte am 16. Februar gegen 15.30 Uhr auf einer Landstraße bei Reichpolds in einen Graben.

Der 19-Jährige verlor die Kontrolle über den Pkw und geriet zuerst rechts ins Bankett, nach etwa 100 Metern nach links ins Bankett. Dabei kollidierte er mit einer Grabenverrohrung. Dabei überschlug sich der Pkw und kam an der linken Straßenseite auf den Rädern im Straßengraben zum Stillstand.

Die Freiwillige Feuerwehr Kottes rückte mit 17 Kameraden zum Einsatzort aus. Der Unfalllenker wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen abtransportiert. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte die Wehr den Pkw mit der Seilwinde aus dem Graben auf die Straße ziehen. Das Fahrzeug wurde privat abgeschleppt- Nach der Fahrbahnreinigung konnte die Straße nach etwa einer Stunde wieder freigegeben werden.