Baustelle ist auf Schiene. Die Arbeiten in der Zwettler Innenstadt laufen nach Plan. Vor Kurzem wurde mit den Pflasterungsarbeiten am Dreifaltigkeitsplatz begonnen. Ende mit Juni/Juli geplant.

Von Markus Füxl. Erstellt am 14. April 2021 (04:14)

Voll im Zeitplan liegt die Straßenmeisterei bei den Bauarbeiten in der Unteren Landstraße. Wie berichtet wird dort der komplette Straßenzug saniert. Dort entsteht eine Begegnungszone.

„Es läuft. Wir nutzen jetzt auch den Lockdown und die Tatsache aus, dass weniger Leute unterwegs sind“, erklärt Straßenmeister Gilbert Schulmeister. Wie bereits bei den Arbeiten im ersten Abschnitt stießen die Arbeiter wieder auf einige Funde: „Wir haben einen alten Kanal und alte Kabeln gefunden. Letztere haben wir ausgetauscht, damit nachfolgende Generationen bei ähnlichen Arbeiten nicht wieder darauf stoßen“, sagt Schulmeister.

Aktuell laufen bereits Pflasterungsarbeiten am Dreifaltigkeitsplatz. Die Arbeiten für das Fernwärmenetz sollen in zwei bis drei Wochen fertig sein. „Wir versuchen, wie geplant bis Ende Juni fertig zu sein“, sagt Schulmeister. Auch die Umleitung über den Dreifaltigkeitsplatz laufe ohne große Probleme. Hier soll als kleine Adaptierung in den kommenden Tagen eine weitere Vorrangtafel installiert werden, um noch deutlicher auf den Vorrang (von der Weitraer Straße kommend in die Hamerlingstraße gegenüber den übersetzenden Verkehr vom Hauptplatz kommend) hinzuweisen.

Subvention für Gastgärten

Von der Baustelle sind besonders die Betriebe mit Schanigärten betroffen. Der Gemeinderat beschloss zuletzt, die Gebrauchsabgabe für das Jahr 2021 in Höhe von insgesamt 5.700 Euro als Subvention zu übernehmen.